top of page

16. Januar

Was ist ein Fundtier?

Gilt eine freilebende Katze als Fundtier? Oder ist sie als herrenlos einzustufen? Und was ist mit den Kitten, die sie im Tierheim zur Welt bringt? Und was mit dem Hahn, der in einem Pappkarton vor dem Tierheim ausgesetzt wurde? Ist er ein Fundtier? Oder eben „nur“ ein „Nutz“tier?

 

Noch immer wird ein Fundtier in Hessen von Kommune zu Kommune, von Landkreis zu Landkreis völlig unterschiedlich definiert. Für die Tierheime ein zusätzliches Ärgernis, oft verbunden mit zähen Auseinandersetzungen mit der Kommune, ob diese für die Unterbringungs- und Betreuungskosten des Tieres aufkommt und, wenn ja, für welche Dauer und in welchem Umfang.

 

Andere Bundesländer wie Mecklenburg-Vorpommern haben die Problematik erkannt und mit einem landesweit geltenden Fundtiererlass darauf reagiert. Gleiches fordern wir auch für die hessischen Tierheime und Tierschutzorgas. Denn das würde ihre Arbeit absichern und die klammen Kassen entlasten.

Sie haben ein Tier gefunden?

Wenn es sich dabei um ein Haustier handelt, finden Sie bei Findefix und anderen Haustierregistern gute Anleitungen, wie Sie vorgehen sollten.

 

Handelt es sich bei Ihrem Fund um ein Wildtier, gelten in Hessen andere Verordnungen (gerade bei Tieren, die dem Jagdrecht oder dem Artenschutz unterliegen) und sollten zudem spezielle Erste-Hilfe-Maßnahmen beachtet werden.

bottom of page