top of page

16. Januar

Katzenschutz

Jahr für Jahr sehen sich die Tierschutzvereine, vor allem jene im ländlichen Raum, einem nicht enden wollenden Zulauf von Katzenwelpen gegenüber. Viele von ihnen mangelernährt und chronisch krank. Das einzige Mittel, der Lage halbwegs Herr zu werden, wären flächendeckende Kastrationen.

 

Mit Projekten wie CATch&release und dem KastraMobil tun wir alles, um unsere Mitgliedsvereine zu unterstützen. Aber ohne Katzenschutzverordnungen, die die Halter von Freigängerkatzen zur Kastration und Kennzeichnung ihrer Tiere verpflichten, stehen wir auf verlorenem Posten. Denn gerade diese Tiere sind es, die die unkontrollierte Vermehrung und damit das Leid der "Straßenkatzen" zusätzlich befeuern.

Seit 2015 dürfen die hessischen Kommunen die Halter von Katzen, die Freigang erhalten, zur Kastration, Kennzeichnung und Registrierung ihrer Tiere verpflichten. Das Land Hessen hatte dafür die Rechtsgrundlage geschaffen. Doch erst etwa 15 Prozent der Kommunen haben bis Mitte 2023 eine entsprechende Verordnung erlassen.

 

Der Erlass einer landesweiten Katzenschutzverordnung – im Idealfall kombiniert mit jährlichen Kastrationsaktionen – würde unkontrollierte Vermehrung verhindern, das Elend der herrenlosen „Straßenkatzen“ reduzieren und die Budgets der Tierschutzvereine signifikant entlasten. Das Saarland hat es 2021 bereits vorgemacht, Niedersachsen will 2023 nachziehen.

Das können Sie tun

Fangen Sie bei Ihrer eigenen Katze an und lassen Sie sie kastrieren, kennzeichnen und bei einem der Haustierregister registrieren. Überzeugen Sie auch die Katzenhalter in Ihrem Umfeld.

 

Wenn Sie eine Population herrenloser Katzen in Ihrem Ort oder Umfeld entdecken, melden Sie die Entdeckung dem Tierschutzverein in Ihrer Region. Der Verein kann sich mit uns in Verbindung setzen, sodass wir gemeinsam die Kastration und Versorgung der Tiere veranlassen können.

 

Bei den Kolleginnen von Politik für die Katz‘ finden Sie außerdem wertvolle Tipps, wie Sie bei der Einführung einer Katzenschutzverordnung in Ihrer Gemeinde unterstützen können.

Katzenschutz    KastraMobil    Rasseliste

Stadttauben    Recht

bottom of page